Berliner Mauer
  und zur
Innerdeutschen Grenze
__________________________________________

Fotos von der innerdeutschen Grenze




  ... und nach dem 9. November 1989 sah es so aus:
 
 

Deutschland - Mitte November 1989
Der Autor dieser Seiten befand sich im Bus auf der Fahrt nach Berlin. Die Verkehrsdichte in Richtung Osten war für einen frühen Samstagmorgen völlig normal. In der Gegenrichtung zunächst auch. Doch plötzlich tauchten wie aus dem Nichts Tausende vollbesetzter Trabants und Wartburgs auf, welche - dichte Abgaswolken zurücklassend - gen Westen brausten. Es war eine unglaubliche Szenerie - bis heute unvergessen und nicht wiederholbar
 

Fahrt auf der Transitautobahn Richtung Berlin. Aus Hamburg kommend wird hier der Berliner Ring erreicht. Wo immer auf Hinweistafeln "Berlin" auftauchte, durfte der Zusatz "Hauptstadt der DDR" nicht fehlen
 

Auf Fahrten von und nach Berlin fanden Pass- und Zollkontrollen nicht nur in der DDR statt. Auch im Bundesgebiet bzw. in Westberlin waren Kontrollstationen aufgebaut. Hier ein Blick auf den Übergang Heiligensee im Norden Berlins.








Schon einige Tage nach dem 9.11.89  wurden innerhalb Berlins zahlreiche weitere Grenzübergänge geöffnet.

Hier eine Übersicht vom 15.11.89:

Übergänge nach West-Berlin, November 1989

Grenzübergang Potsdamer Platz am 18.11.89
 

Zahlreiche Schaulustige beobachteten den beginnenden Grenzverkehr zwischen Ost und West

Grenzübergang Eberswalder Str. (Bernauer Str.), 18.11.89
 

Bahnhof Friedrichstraße - die Beobachtungsbrücke ist schon nicht mehr besetzt.
 

 weiter auf der Folgeseite





Fotos bis zum 9. November 1989

zurück zur Startseite